Honig ist ein Naturprodukt. Die Gewinnung und Verarbeitung unseres Honigs geschieht mit Respekt vor der immensen Leistung der Bienen, den fein duftenden Honig in dieser hohen Qualität zu sammeln. Der Honig wird schonend gewonnen, durch ein feinmaschiges Sieb von Wachsresten getrennt und in Gläser zu 250, 500 oder 1000 Gramm abgefüllt.
Jedes Glas trägt den Herkunftscode und ab 2021 einen QR-Code mit welchem weitere Details über den entsprechenden Bienenstand und die Honigernte nachgelesen werden können.

Der Honig kann bei uns direkt gekauft werden. Als Naturprodukt ist der Honig in begrenzten Mengen verfügbar. Je nach Ernte reicht der Honig bis Weihnachten, bis in den Frühling oder in den Sommer des Folgejahres.

Ist der cremig gerührte Honig auch naturbelassen?
Ja, aber er wurde sehr früh und wiederholt gerührt, um das Kandieren zu verhindern. Je höher der Traubenzuckeranteil im Honig ist, um so schneller wird der Honig fest. Traubenzucker bildet dabei Kristalle und dies bewirkt das Festwerden. Wird der Honig kurz nach der Ernte während rund einer Woche und täglich 2-3 mal vorsichtig gerührt, können sich keine Kristalle bilden und der Honig nimmt ein cremige Konsistenz an welche über lange Zeit so bleibt. Cremig gerührter Honig ist bei Familien mit Kindern sehr beliebt, weil der streichfähig ist und nicht vom Brot tropft.

Was ist das Goldsiegen, das unseren Honig auszeichnet?
Imkerinnen und Imker, die das Goldene Honig-Qualitätssiegel verwenden dürfen, unterliegen strengen Regeln. Sie verpflichten sich eindeutig zu mehr qualitätsrelevanten Leistungen zu Gunsten der Kunden – und auch der Bienen.
Mehr dazu auf www.swisshoney.ch/de/goldsiegel-honig